LVR-Amt für Denkmalpflege
im Rheinland
Logo Landschaftsverband Rheinland - zur Startseite
Blick in die Kuppel des Okogons des Weltkulturerbes Aachener Dom

Denkmalpflege im Rheinland

Historische Gärten und Parks in privater Hand

Informations- und Fortbildungsveranstaltung

Das Gedeihen eines Gartens hängt davon ab, ob es Menschen gibt, die ihn fachgerecht pflegen. Getreu dieser Erkenntnis veranstaltet das LVR-Amt für Denkmalpflege im Rheinland unter Federführung seiner Gartendenkmalpflegerinnen in zweijährigem Turnus eine Tagung zu historischen Gärten und Parkanlagen in Privatbesitz. Kooperationspartner sind traditionell der Rheinische Verein für Denkmalpflege und Landschaftsschutz (RVDL) und die Deutsche Gesellschaft für Gartenkunst und Landschaftskultur (DGGL).

Die Fortbildungsveranstaltung am 1. April 2017 widmet sich den "Gartenschätzen untertage" unter dem Motto "Tulpen, Lilien, Dahlien - ein Blütenmeer zu jeder Jahreszeit". Tagungsort der dieses Mal auch in Kooperation mit der Stiftung Schloss und Park Benrath sowie der Generaldirektion Kulturelles Erbe, Landesdenkmalpflege Rheinland-Pfalz (GDKE) veranstalteten Tagung ist die Orangerie auf Schloss Benrath.


Tagung am Samstag, 1. April 2017

9. Informations- und Fortbildungsveranstaltung
"Historische Gärten und Parks in privater Hand"
"Tulpen, Lilien, Dahlien - ein Blütenmeer zu jeder Jahreszeit."
"Gartenschätze untertage"
Samstag, 1. April 2017, 9.30 Uhr bis 17.00 Uhr
Schloss Benrath, Orangerie, Urdenbacher Allee 6, 40593 Düsseldorf

Wie können Blumenzwiebeln und Knollen heute wieder als Blütenflor zeitgemäß eingesetzt werden? Welche Möglichkeiten der Erhaltung, Pflege und Entwicklung von Zwiebelblumenflächen gibt es? Ist weniger mehr? Und wo werden heute Blumenzwiebeln gezüchtet und wie können sie gepflanzt werden? Diesen Fragen widmet sich die Tagung "Tulpen, Lilien, Dahlien - ein Blütenmeer zu jeder Jahreszeit: Gartenschätze untertage" und versucht so, dem Rückgang der einstigen Vielfalt in der Pflanzenverwendung zu begegnen. Denn durch Umwelteinflüsse, unsachgemäße Pflege, Unkenntnis und mangelnde Wertschätzung gerät der ehemals reichhaltige Blütenflor vielerorts zunehmend in Vergessenheit.


Tagungsprogramm und Anmeldung

Die Tagungsgebühr (inklusive Mittagessen und Getränken) beträgt 25,00 Euro. Zur verbindlichen Anmeldung nutzen Sie anhängendes Formular, das Sie bitte bis 15. März 2017 ausgefüllt an uns zurücksenden. Weitere Informationen zur Veranstaltung entnehmen Sie unserem Programmflyer. Für Rückfragen steht Ihnen Frau Irene Trimborn (Tel 02234 9854-554, irene.trimborn@lvr.de) zur Verfügung.

Bisherige Tagungsthemen der Veranstaltungsreihe

  • Bürger für Gärten - Gärten für Bürger (2006)
  • Bohnapfel, Hauswurz, Ewiger Kohl - Neue Rezepte für alte Nutzgärten (2008)
  • Wasser - die Seele eines Gartens (2010)
  • "Schau an der schönen Gärten Zier!" - Pflanzenverwendung und Zeitgeist (2012)
  • Lebendiges Gartenerbe - ein Erfahrungsaustausch mit den Nachbarländern (2014)


Tagungsdokumentation und weitere Infos

Zur 7. Informations- und Fortbildungsveranstaltung der Reihe "Historische Parks und Gärten in privater Hand" mit dem Titel "Schau an der schönen Gärten Zier - Pflanzenverwendung und Zeitgeist" liegt eine Tagungsdokumentation vor, die kostenfrei über das LVR-Amt für Denkmalpflege im Rheinland zu beziehen ist.

Sie interessieren sich für die Veranstaltungsreihe "Historische Gärten und Parks in privater Hand" und möchten über weitere Themen und Termine zeitnah informiert werden? Dann richten Sie eine Mail an irene.trimborn@lvr.de und teilen Sie uns Ihre Postanschrift mit.

nach oben